Review: Adobe Captivate 7: Teil 2 – Die Interaktionen

Die Interaktionsrubrik wurde deutlich vergrössert. Adobe hat neue Features eingesetzt, die noch nicht in der Version 6 enthalten waren wie beispielsweise „Jeopardy“. Interessant ist auch die Tatsache, dass die alten Features noch einmal überarbeit wurden. Eine gelungene Idee, denn die Interaktionen waren in der Vorgängerversionen nun wirklich sehr starr, sodass Sie als User kaum die Möglichkeit hatten, diese Interaktionen an ein Firmen-CI anzupassen. Für den Geschmack vieler Teilnehmer meiner Schulungen wirkte diese Funktion wie ein Fremdkörper in der Captivate-Serie. Dies gehört nun ein bischen der Vergangenheit an. Adobe hat die alten Interaktionen aktualisiert.

Zwei neue und besonders interessante Interaktionen möchte ich herausgreifen.

Einbetten von YouTube-Videos

YouTube zählt weltweit zu den 5 beliebtesten Webseiten der Welt. Was läge als näher, als dem User auch zu erlauben, Videos direkt aus YouTube in ein Captivate-Training einzubinden?
Captivate 7 erlaubt nun auch direkt Videos aus YouTube einzubetten. Zusätzlich können Sie auch nur einen Ausschnitt aus dem Video anzeigen lassen und müssen kein vollständiges Video ablaufen lassen.

Webobjekt
Adobe Captivate 7 bietet auch die Möglichkeit, ein Webpage direkt im Lernprogramm anzeigen zu lassen. Dieses Interaktionfeature heisst Webobjekt und ist dem einen oder anderen Leser bereits von Articulate Storyline bekannt. Dieses Webobjekt verbindet sich beim Aufrufen des Lerners mit dem Internet und zeigt den Inhalt der eingetragenen Webseite an.

Hier geht es zum dritten Teil des Reviews, wo u.a. die neuen Usability-Features beleuchtet werden.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar