Weniger Löschen nach dem Recording bei Adobe Captivate

Mancher Aufnahmeprozess ist wirklich mühevoll;man zeichnet mit Captivate auf und diesmal ist es besonders umständlich. Der abgebildete Prozess umfasst viele Popups und Eingabemasken, die Sie in Ihrer Software-Demo gar nicht darstellen wollen. Wenn Sie das Recording beenden, haben Sie 167 aufgenommene Folien, aber Sie wissen, dass Sie mindestens die Hälfte herauslöschen wollen. Gibt es eine Möglichkeit, die Anzahl der aufgenommenen Slides bereits im Vorfeld zu reduzieren?

Dies geht eigentlich ganz einfach: Drücken Sie auf die Pause-Taste, wenn Sie die Aufnahme kurz anhalten wollen. Dann sehen Sie in der Symbolleiste im rechten unteren Bildschirmbereich einen gelben Punkt auf dem Captivate-Icon.

Dieser zeigt an, dass die Aufnahme mit Captivate gerade pausiert. Drücken Sie nochmals auf die Pause-Taste und Sie können wieder aufnehmen.

Noch zwei grundsätzliche Anmerkungen zum Pausieren:

1.) Vergewissern Sie sich lieber zweimal, dass Sie nach dem Pausieren auch wirklich wieder aufnehmen. Sie werden sich ärgern, wenn Sie versehentlich nichts aufzeichnen. Mein Tip: Lassen Sie die Funktion Kameraverschlusstöne aktiviert. (Voreinstellung -> Aufzeichnen: Einstellungen) Dann hören Sie, ob Sie aufzeichnen oder nicht.

2.) Die Pause-Funktion pausiert zwar Adobe Captivate, aber das Programm ist weiterhin im Hintergrund aktiv. Der Speicher Ihres Rechners wird immer noch belastet und das nicht zu wenig. Wenn Sie also wissen, dass Sie in den nächsten 20 Minuten nicht aufnehmen wollen/können, dann speichern Sie einfach das Programm ab. Denken Sie bitte daher immer daran:Die Pause-Funktion ist keine Speicher-Funktion.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar