Wie testen man die Benutzerfreundlichkeit von Software?

Die Benutzerfreundlichkeit (Usability) einer Software ist enorm wichtig; jede Software soll einfach und intuitiv zu benutzen sein. Allgemein gesprochen ist das erstmal recht logisch, aber einfach und intuitiv sind doch recht individuelle Eindrücke. Wie können jetzt allgemeine Aussagen getrffen werden?

Um die Nutzerfreundlichkeit zu testen braucht man eine gewisse Anzahl an Probanten aus der Zielgruppe. Diese Probanten werden aufgefordert bestimmte Aufgaben oder Nutzungsszenarien durchzuspielen. Dabei sollen sie möglichst alle Gedanken aussprechen.

Interessant für die Entwickler der Software sind dann u.a. folgende Punkte:

  • Wielange hat der Nutzer im Schnitt gebraucht um Funktionen oder Schaltflächen zu finden?
  • Hat der Nutzer den Weg zum Ziel gefunden?
  • Hat der Nutzer den einfachsten Weg zum Ziel gefunden?

Um diese Fragen zu beantworten hat man eine Vielzahl von Datenquellen: Die Kommentare des Nutzers während der Bedienung, eine Befragung des Nutzers nach der Bedienung, Mausbewegungen, Mausklicks, Tastatureingaben, besuchte Seiten und die Blickbewegung des Nutzers (Eyetracking), die mit speziellen Geräten aufgezeichnet werden kann.

Einige dieser Tests können auch online durchgeführt werden. Nutzereingaben, Mausklicks und besuchte Seiten mit Verweildauer können auch online aufgezeichnet werden. So können auch sehr günstig aussagekräftige Benutzerfreundlichkeitstests durchgeführt werden.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar