Adobe Captivate - Themes

Adobe Captivate 6 – Review Teil 3 – Themes

Themes bei Adobe Captivate 6:
Eine der populärsten Neuerungen. Ähnlich wie in Microsoft PowerPoint haben Sie die Möglichkeit, hier die entsprechenden Themes auszuwählen. Aus 8 verschiedenen Vorlagen können Sie nun Ihre Lernprogramme erstellen. Diese Themes (in der dt. Version: Designs) sind nochmals in 12 verschiedene Anordnungen mit Platzhalter unterteilt. Wenn Sie also diese Vorlagen auswählen, können Sie diese noch sehr variabel gestalten. Passenderweise wurde auch gleich eine spezielle Schriftart dazu vordefiniert.

Hier sind die 9 Themes:

  • abgenutzt
  • grün
  • hellblau
  • holzartig
  • Schiefertafel
  • schwarz
  • schwarzweiss
  • weiss
  • Wolken

Adobe Captivate - Themes

Hier sind einige der ausgewählten Vorlagen zu sehen.

Erweiterung in den Textcaptions
Adobe Captivate - Bullet Points
Sie können in den Textcaptions nun noch einfacher Ihre Inhalte eingeben, denn mit

  • verschiedenen Aufzählungszeichen
  • zugeordneten Hyperlinks

sind neue Optionen hinzugekommen. Besonders PowerPoint-Experten werden sich freuen, dass endlich verschiedene Bullet Points zur Verfügung stehen.

Spiegelung von Objekten
Grafiken können nun auch gespiegelt werden. Naja, nicht vollständig. Die Grafiken werden geschätzte 20% gespiegelt und gehen anschliessend in einen Schatten über. Diese Funktion ist Ihnen bestimmt von Adobe Photoshop her geläufig

Gruppierung
Eine Funktion, die Sie aus PowerPoint kennen und bestimmt heimlich vermisst haben. Sie können die Objekte zu einem einzelnen Objekt zusammenfassen und gemäß Ihren Vorstellungen bearbeiten. (z.b. Verschieben oder Skalieren)

Fazit zu Adobe Capivate 6:

Captivate 6 goes html5 – das ist die wichtigste Neuerung bei der neuen Version. Die anderen Neuerungen sind sinnvoll, und schlagen eine Brücke zum populären Microsoft PowerPoint und zu dem bekanntesten Grafikbearbeitungsprogramm, Adobe Photoshop, stehen aber deutlich im Hintergrund. So war es bei der Vorgängerversion Captivate 5.5 auch möglich, gespiegelte Bilder oder Pfeile einzufügen – wenn Sie diese vorher in einem Grafikprogramm bearbeitet hatten. Somit sind diese Features durchaus nützliche Helfer, weil Sie dem User erlauben, noch mehr elaborierte Arbeiten in Captivate selbst auszuführen.

Insgesamt ist Captivate 6 eine deutliche Weiterentwicklung im Vergleich zu Version 5.5. Mit den Themes, den neuen Gestaltungsmöglichkeiten und den neuen Quizfunktionen sind auch für Nicht-HTML5-Freunde viele interessante Funktionen vorhanden. Lediglich bei der HTML5-Darstellung bin ich noch etwas skeptisch, weil derzeitig noch keine einheitlichen Browserstandards existieren und es folglich noch ab und an Darstellungsprobleme geben wird. Das ist aber kein Captivate-Problem, sondern liegt an den noch unterschiedlichen Interpretationen der Browser.

Schulungen zu Adobe Captivate bieten wir natürlich auch an. Informieren Sie sich über die nächsten Termine.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar