Übersicht Articulate Storyline

Articulate Storyline – the next big thing?

Gestern fand das langerwartete Webinar von Tom Kuhlmann (VP Articulate) zum neuen Articulate Storyline statt. Wir waren natürlich auch eingewählt und gespannt darauf, was Tom zu Articulate Storyline zu sagen hatte. Einen Teil der Funktionalität von Articulate Storyline hat uns schon Don Freda auf der Learntec 2012 in Karlsruhe demonstriert, aber Tom Kuhlmann gab noch einen wesentlich detaillierteren Einblick in das neue Programm.

Hier meine ersten Eindrücke von Articulate Storyline:

– Storyline wird ein one-step-Autorentool sein, mit Features wie Content-Design und Erstellung, Aufnahme von Simulationen (ähnlich wie bei Adobe Captivate). Natürlich kann man auch Quizzes in die mit Storyline erstellten Kurse einbauen.

– Storyline ist ein komplettes Werkzeug, mit dem man in einem Durchgang Lernkurse erstellen kann.  Es ist NICHT dasselbe wie Articulate Presenter, da es eben flashbasiert ist, daher kommen sich die beiden Lösungen auch nicht ins Gehege. Articulate Studio mit seinen Bestandteilen Presenter, Quizmaker und Engage ist PowerPoint-basiert und damit von der Herangehensweise deutlich verschieden zum neuen Storyline.

– Die erstellten Inhalte können in die verschiedensten Formate wie HTML5, iOS, und Flash SCORM-kompatibel ausgegeben werden.

– Besonders spannend für die Interaktivität werden die „Zustände“ der Objekte sein. Im Webinar war sichtbar, daß die interaktiven Befehle die Zustände auch in konditionalen Bedingungen ansprechen. Da lässt sich richtig viel machen.

– Viele der Design-Features sind sehr weitverzweigt und intuitiv zu benutzen. PowerPoint-Nutzern werden sich schnell zurecht finden.

– Ein Clou sind zweifelsohne die mitgelieferten animierten Charaktere, sowohl photographisch als auch illustriert, die sich leicht in den Content integrieren lassen.

Für alle Neugierigen: Der Releasetermin für Articulate Storyline steht immer noch nicht fest; Laut Tom Kuhlmann wird es aber „very soon“ auf dem Markt sein.

Eins ist klar: Wenn Articulate Storyline stabil läuft und der Verkaufspreis für Endkunden innerhalb der akzeptablen Parameter liegt, dann wird das Tool richtig einschlagen. Mein Kollege Ralf und meine Wenigkeit sind uns sehr sicher: Das wird „the next big thing“ für die Contenterstellung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar