Icon für die Themen der E-Learning-Agentur Carrot, die nicht den Bereichen Consulting, Development oder Academy zugeordnet werden können

Ausgabeformate in Articulate Storyline – swf oder html5? Teil 1

Articulate Storyline bietet dem User beim Publizieren einige Möglichkeiten. Sie können z.b. ein Word-Dokument ausgeben lassen; aber in den allermeisten Fällen wollen Sie Ihr Lernprogramm als abspielbare Datei ausgeben (unabhängig ob scorm-kompatibel oder nicht). Storyline bietet Ihnen hier zwei verschiedenen Publish-Methhoden an.

SWF und HTML5

Manchmal führt dieser Umstand jedoch zu einer gewissen Konfusion. Oftmals fragen mich Schulungsteilnehmer, welche Publish-Variante denn besser wäre. Leider kann ich – ohne genaues Wissen über Infrastruktur und Lerndistribution – keine 100%ig verbindliche Antwort geben.

html5 - Logo

Prinzipiell gelten diese groben Merkregeln:

Flash:

  • läuft auf jedem Rechner auf dem es installiert und nicht geblockt ist.
  • unterstützt alle Funktionalitäten von Articulate Storyline
  • läuft nicht auf mobilen Endgeräten wie z.b. dem Ipad, Iphone etc.

Html5:

  • ist für mobile Endgeräte gut geeignet
  • unterstützt nicht alle Storyline-Funktionalitäten

Ältere Browserversionen haben Schwierigkeiten mit html5 (hier können Sie testen, wie oder ob ihr derzeitiger Browser html5 unterstützt)

 

Html5 unterstützt nicht alle Storyline-Funktionalitäten?

Ja, leider gibt es noch kleinere Schwierigkeiten mit der html5-Umsetzung. Articulate hat hier aufgelistet, an welchen Stellen Sie sich gegebenenfalls einen Workaround einfallen lassen müssen. Jetzt müssen Sie nicht den ganzen Eintrag durchforsten, ich werde Ihnen die wichtigsten Punkte vorstellen.

Slide:

  • Sie können in HTML5 keine Engage-Interaktion abspielen
  • bei Screenrecordings können Sie in manchen Browsern nicht parallel Ton und Video verwenden
  • Zoomen kann in HTML5 zu Schwierigkeiten führen

Generell jedoch die gute Nachricht: Mit Microsoft PowerPoint und Articulate Quizmaker treten keine Schwierigkeiten auf!

Quizzes:

  • bei freeforms ist von Shortcuts abzuraten, weil sie nicht in jedem Browser unterstützt werden
  • Quizausdruck-Funktion ist nicht möglich
  • die Timer-Funktion bei Quizzes wird auch nicht unterstützt

Medieneinbindung:

  • In die html5-Version können Sie keine swfs einbinden
  • Videos können in html5 nicht direkt eingebunden werden. Sie müssen hierfür ein Webobjekt erstellen
  • FLV-Videos mit Transparenzen werden auch nicht unterstützt

Der Trend wird jedoch immer mehr zu html5 gehen, denn je mehr mobile Endgeräte auf den Markt kommen, desto wichtiger wird html5 werden. Falls Sie mittelfristig Ihr Ausgabeformat ändern wollen, lassen Sie sich von uns beraten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar