CBT ADE? Das Ende des Computer-Based-Trainings?

Wer hat sie nicht zuhause liegen? Ich rede von den alten Lernprogramm-CDs aus den 90ern. Fast jeder hat noch ein altes Office Trainingsprogramm oder wahlweise ein Weltlexikon bei sich herumliegen.. Wer seinen Geburtstag mindestens seit den 70ern feiert, kennt sogar noch diese Lernspiele auf Diskette, z.b. für den Commodore Amiga Computer . So galten bei einigen Computerfans jener Tage derartige Lernprogramme als Feigenblatt, denn es konnte so gezeigt werden, dass man mit dem Computer etwas vernünftiges machen konnte. Diese alten Programme waren für viele Computer-User der Einstieg in die Welt des elektronischen Lernens, auch wenn einige Lernkonzepte sehr einfach aufgebaut waren.

Mit der Verbreitung von schnellen Internetverbindungen drängten sich spätestens seit der Jahrtausendwende immer mehr Web-Based-Trainings in den Vordergrund. Ein WBT hat in der Geschäftswelt unschlagbare Vorteile:

  • einfache Aktualisierung
  • permanente Verfügbarkeit
  • weltweit schneller Zugriff auf ein Training

von Kostenreduzierung durch gesunkene Transport- und Datenträgerkosten ganz zu schweigen.

Hat das CBT dann noch eine Überlebenschance?
Ja, allerdings wird das CBT sich noch verstärkt auf seine Nischenvorteile setzen müssen

  • keine zeitnah erforderliche Aktualisierung: Die Inhalte müssen für längere Zeit Gültigkeit haben und dürfen nicht an Aktualität verlieren. Ein Beispiel hierfür sind die Lernprogramme wie z.b. “Mathematik für Klasse 10”. Diese Programm erfahren höchstens 1mal pro Jahr eine Neuauflage; Wer eine ältere Ausgabe sein Eigen nennt, hat normalerweise keine/kaum Nachteile zu erwarten
  • grafische Aufbereitung: Web-Based-Trainings müssen sich zwecks schneller Datenübertragung bei den Grafiken etwas einschränken. Für CBTS steht viel mehr Speicherplatz zur Verfügung. Folglich kann ein Computer-Based-Training viel mehr opulente Grafiken verwenden

Aber: Diese CBTS sind weitestgehend auf Privathaushalte zugeschnitten. Im Businessbereich gibt es höchstens noch Office- oder Windowseinführungen in Elektrodiscountern zu kaufen. Generell sind CBTs meistens nicht spezifisch und flexibel genug für den Businessbereich. Alleine die umständliche Datenübergabe auf DVD innerhalb einer grösseren Firma wäre bei CBTs sehr umständlich.

Fazit: Das CBT hat noch nicht ausgedient. Allerdings wird es nur noch in Elektrodiscountern vertrieben werden. Zudem muss das CBT durch besonders elaboriert aufbereiteten Content glänzen. Denn der aufwändige Content ist der einzige Vorteil des CBT gegenüber dem WBT.

Bild: ©Gerd Altmann/Pixelio

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar