verschiedene Posen von der Zeichentrickfigur Brady im Rapid E-Learning - Tool Adobe Captivate

Die Entwickung von Adobe Captivate – von 2007 bis 2020

Nach den „Kindertagen“ von Captivate war das Programm bei Adobe angekommen und mit Adobe Captivate 2 war begann die Zeit der jährlichen Upgrades. Von 2006 bis 2015 erschien rein statistisch alle 15 Monate eine neue Version.

Adobe Captivate 3

In dieser Version wird das Quizmodul überarbeitet. Es kommen neue Fragetypen wie z.B. der Hotspot hinzu, es können jetzt auch PowerPoints mit den Animationen importiert werden. Besonders am PowerPoint-Import wurde besonders gearbeitet, denn in der alten Version kam es abundan zu Farbungereimtheiten. Eine orange PowerPoint-Box konnte auch mal in türkisblau angezeigt werden.

4.Version

Hier ist der größte Fortschritt in meinen Augen der Einbau der erweiterten Aktionen. Denn in den Vorgängerversionen galt noch die Grundregel: Ein Klick – eine Aktion. Mit den erweiterten Aktionen können jetzt mehrere Aktionen mit einem Klick zusammengefasst werden. Damit ist der Grundstock für elaborierte E-Learning-Module gelegt. Denn ohne Multi-Klick-Aktionen kann auch nicht sinnvoll mit Variablen gearbeitet werden.

5.Version

An dieser Stelle kommt ein kompletter Bruch in der Serie. Denn Adobe Captivate 5 wird nicht nur komplett neu programmiert, sondern auch die Oberfläche verändert sich. Ab jetzt sieht das Programm nicht „so ein bisschen wie PowerPoint“ aus, sondern ab jetzt erkennt man auf den ersten Blick, dass es sich um ein Adobe-Produkt handelt.

Adobe Captivate 5.5

Diese Version aus dem Frühling 2011 ist eine besondere Zwischenstation. Die eigentlichen Veränderungen am Programm, wie z.B. die Drehung und Schattierung von Objekten, gehen in der historischen Betrachtung etwas unter. Denn nach Erscheinen der Version wurde etwas später auch der html5-Converter veröffentlicht. Mit diesem Programm konnten swf-Dateien, die mit Adobe Captivate 5.5 erzeugt wurden, in ein html5-Format transferiert werden. Ehrlich gesagt konnte ich mir damals gar nicht vorstellen, dass nur fünf Jahre später das swf-Format auf dem Abstellgleis landen würde.

html5 - converter - Adobe Captivate

Persönliche Neuerung: Seit dieser Version erstellen wir Handbücher zu Adobe Captivate

Version 6

Ab dieser Version kann auch originer html5-Output generiert werden, also den Umweg über den Converter. Eine andere Neuerung ist auch, dass ab jetzt die Lerninteraktionen verwendet werden können und zusätzlich kommt mit den eingepflegten Präsentatoren-Bildern eine neue Lernvariante ins Spiel. Ab jetzt können serienmäßig Personen die Inhalte präsentieren.

Adobe Captivate 6 Startfunktion

Version 7

Diese Version beinhaltet eine Neuerung, die heute (im Jahr 2020) noch sehr geschätzt wird. Ab jetzt können Drag&Drop-Quizzes eingefügt werden.

Drag&Drop-Fragen bereichern deutlich die Auswahl an Fragen, denn das ursprüngliche Fragenmodul erscheint sehr unflexibel; umso praktischer, daß mit der neuen Fragenart vieles nachgebaut umgesetzt werden kann.

 

Version 8

Im Mai 2014 erscheint dann Adobe Captivate 9. Bei dieser Version treten zwei sehr wichtige Neuerungen auf. Es kommt mit der Geolocation jetzt eine mobile Komponente ins Spiel. Besonders wichtig für Developer: Jetzt können Smartformen automatisch zu Schaltflächen umgewandelt werden. Vorher mussten immer Klickboxen darübergelegt werden werden. Das hat auch funktioniert, war aber deutlich umständlicher.

Version 9

Die neue Version bietet Erweiterungen zur Erstellung von mobil nutzbaren Trainings. Es können Break Points für responsive Projekte festgelegt werden. Diese Methode ist innovativ, aber nutzt den zur Verfügung stehenden Platz nur selten gut aus.
Eine andere Neuerung ist die Draft-Option. Bei dieser Funktion können auf einem Tablet bereits erste Storyboard-Skizzen angelegt werden. Allerdings finde diese Option nicht so große Verwendung. Storyboards werden doch eher mit Word oder PowerPoint erstellt.

 

Adobe Captivate 2017

Mit dieser Neuerscheinung kommt Bewegung in die Welt der mobilen Trainings. Denn jetzt können in responsive Projekte sogenannte Fluid Boxen eingefügt werden. Diese Fluid Boxen nutzen den zur Verfügung stehenden Platz aus und zudem können Sie endlich einen Fließtext einfügen. Ebenfalls sehr nützlich, daß Sie auch Objekte ausblenden können, wenn zu wenig Platz verhanden ist. Für komplexere Module gibt es auch eine angenehme Neuerung. Endlich können in den erweiterten Aktionen normale und bedingte Aktionen mit verschiedenen Registerkarten kombiniert werden.

Adobe Captivate 2019

Die aktuelle Version hat zwei große Neuerungen: 360 Grad – Bilder und das Erstellen von interaktiven Videos; egal ob als YouTube-Video oder als direkt integriertes Video.

 

Alte Versionen verwenden?

Öfters wird an mich auch folgende Frage herangetragen: „Ah, wir haben da noch ein paar Lizenzen mit einer alten Version. Kann man die auch noch verwenden?“ Darauf gibt es eine recht eindeutige Antwort. Theoretisch können Sie mit allen Versionen ab Adobe Captivate 6 arbeiten; ab dieser Version wird ein html5-Output erzeugt, der auch heute von modernen Browsern gut verstanden wird. Aber jeder Nutzer älterer Versionen muss sich im klaren sein, daß er auf die neueren, manchmal auch arbeitsersparenden Features, verzichten muss.

 

Mehr Infos zu unseren Schulungen. Egal ob in Ihren Räumlichkeiten, online oder bei uns in Heidelberg.