Icon für die Themen der E-Learning-Agentur Carrot, die nicht den Bereichen Consulting, Development oder Academy zugeordnet werden können

Merge bei Captivate-Projekten

Liegen verschiedene grafische Elemente auf einer Slide, z.B. Bilder, die nur statisch auf der Seite zu sehen sind, liegt der Gedanke nahe, alle diese Elemente in den Hintergrund zu integrieren.
Der Grund hierfür kann sein, dass man sich dann keine Sorgen um vergessene Fade-In/Outs machen muss und die Timeline wesentlich übersichtlicher wird.
Das ist eine pragmatische Idee, aber Achtung: Vorschnelles “Merge into the background” kann zu ungeahnten Schwierigkeiten führen.
Einmal in den Hintergrund eingebunden, kann es nicht mehr rückgängig gemacht werden.
Falls doch noch etwas rückgängig gemacht werden soll: Sie arbeiten ja bestimmt nicht mit Orginalrecorded-Datei, sondern mit einer Sicherheitskopie/EditedVersion, oder?

Generell sollten Sie sich als Faustregel merken:
– “”mergen” sollten Sie lediglich statische Elemente, die Sie aus anderen Slides oder externen Screenshots herauskopiert haben.

Nicht mergen sollten Sie alle Elemente, die in der Timeline bewegt werden sollen, (Dies umschliesst Fade-Ins, Einblenden nach 5 Sekunden…) Abgesehen davon sollten Sie keine Elemente in den Hintergrund einbinden, die eventuell noch geändert werden sollen. Mit nachträglichem Wiederzurückeditieren haben Sie in den meisten Fällen einen grossen Zeitverlust.

Falls Sie noch nicht wissen, wie man mergt; Den Befehl “merge into the background” können Sie folgendermaßen erreichen:

Rechter Mausklick auf das entsprechende Objekt, und “merge into the background” ausführen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar