Web-Objekt in Articulate Storyline einfügen

swf in Web-Objekt in Articulate Storyline nicht angezeigt?

swf-Dateien sind heute nicht mehr state-of-the-art, denn Inkompatibilität mit mobilen Endgeräten und Sicherheitslücken haben die Flash-Dateien immer mehr zu einem Dinosaurier des Internets gemacht. Aber in vielen Firmen existieren noch Animationen mit swf-Dateien. Manche Inhalte, wie z.b. komplexe Berechnungsformeln, sind (inhaltlich) zeitlos und werden jahrelang verwendet. Jetzt stellt sich in Articulate Storyline heraus, daß diese Dateien im Web-Objekt nach erfolgreichem Veröffentlichen nicht angezeigt werden. Seltsam ist die Tatsache, daß in der Vorschau dieses Web-Objekt angezeigt wird; zwar inaktiv, aber dennoch erklärt es nicht auf den ersten Blick, warum die ganze Folie nach dem Veröffentlichen nicht angezeigt wird. Schauen wir uns die Sache genauer an:

swf-File wird nach Veröffentlichen in Articulate Storyline nicht angezeigt

Wir halten nochmals fest: Das Web-Objekt ist vorhanden, sonst wäre es in der Vorschau nicht vorhanden. Aber wenn der Kurs ins Internet oder LMS hochgeladen wird, funktioniert er plötzlich wieder. Da haben wir schon das Problem lokalisiert. Das Problem sind die lokalen Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers. Diese verhindern das ordnungsgemäße Abspielen einer Flash-Datei. Sobald die Datei dann über eine richtige http-Adresse abgerufen wird, wird die Datei wieder richtig abgespielt. Also ist Ihr Trainingsmodul soweit in Ordnung. Aber denken Sie daran: Ändern Sie bitte nicht die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers. Ja, Sie können diese deaktivieren, aber gerade große Firmen regulieren diese Sicherheitseinstellungen. Es ist keine gute Idee, hier irgendwelche Änderungen vorzunehmen.

Denken wir aber einen Schritt weiter. Flash ist auf dem absteigenden Ast; vielleicht dauert es nicht mehr lange, und die Browser blockieren auch online jegliches direkte Abspielen von swf-Dateien. Wie können Sie „zukunftssicher“ die Flash-Dateien verwenden?

Zukünftige Abhilfe

Verlinken Sie nicht direkt auf die swf-Datei. In den meisten Fällen werden die swf-Dateien im Internet oder Intranet über eine html-Datei abgespielt. Sie verlinken also dann nicht direkt auf die swf-Datei, sondern auf die html-Datei.

Sie verlinken als nicht auf die Beispiel-Taschenrechner.swf – Datei, sondern auf die Beispiel-Taschenrechner.htm – Datei. Testen Sie am besten vorab im Browser, ob diese htm(l)-Datei wirklich existiert.

Was mache ich, wenn keine htm(l) – Datei existiert?
In so einem Fall können Sie natürlich keine html-Datei herbeizaubern. Sie haben also zwei Möglichkeiten:

  1. Verlinken Sie auf die swf-Datei mit der gebotenen Vorsicht, denn wer weiss schon, was Browser in einem Jahr blockieren werden
  2. Erstellen Sie selbst eine htm(l)-Datei zum Einbinden der swf-Datei, oder fragen Sie im Zweifelsfalle einen html-versierten Kollegen, ob er für Sie eine entsprechende Datei erstellen kann.

Viel Erfolg bei der Arbeit mit den swf-Dateien.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar