Adobe Captivate - Audio in Editor

Wie integriert man mehrere Audiofiles in eine einzige Captivate-Slide?‏

Das Problem tritt bei E-Learning-Projekten mit Adobe Captivate immer wieder auf: Sie haben mehrere Audiofiles, die einer einzigen Slide zugeordnet werden sollen. Das erste File haben Sie erfolgreich eingefügt. Also wollen Sie per Drag&Drop ein zweites Audiofiles hinfügen. Sie ziehen das File zur neuen Slide und siehe da: Es gibt lediglich eine Abfrage: Do you want to replace the current audio file? Also haben Sie nun zwei Optionen. Sie drücken auf „Yes“, aber dann ist das neue File verschwunden. Also klicken Sie auf „No“, aber dann ist das neue Audio nicht in der Timeline zu sehen.

Wie kann man dieses Multiple-Audio-Problem in Adobe Captivate jetzt lösen?

Möglichkeit 1: Sie verwenden ein Audiobearbeitungsprogramm wie z.b. Adobe Audition oder Audacity. Hier importieren Sie alle Audios und setzen Sie zu einem File zusammen.
Klingt unspektakulär und funktioniert nur, wenn Sie ein passendes Audiobearbeitungsprogramm haben.

Möglichkeit 2: Sie verknüpfen das Audio mit einem Objekt. Das geht folgendermaßen:

Sie erstellen ein 100% transparentes Standardobjekt.
Danach klicken Sie mit der rechten Maustaste auf dieses Objekt. Wählen Sie dort Import to aus, suchen nun das richtige Audio im gewünschten Folder aus, und schon ist das Audio dem Objekt zugeordnet.
Adobe Captivate - Import Audio einem Objekt zuordnen
Sie können das auch überprüfen, denn nun ist in der Timeline diesem Objekt ein kleines Audio-Icon zugeordnet.
Audio einem Objekt in Adobe Captivate zuordnen
Falls Sie die Anwendung des Audios noch spezifieren wollen, können Sie unter den Properties noch beispielsweise ein Einfaden einstellen.

Die Idee dahinter: Das Soundfile ist nicht mehr mit der Timeline von Adobe Captivate verknüpft, sondern nur mit dem Objekt, dessen Länge und Position in der Timeline Sie bestimmen können. Folglich können Sie theoretisch beliebig viele Objekte auf einer einzigen Captivate-Slide unterbringen. In der Praxis sieht es aber schon wieder anders aus. Wenn Sie mehr als 4 Objekte mit Audios belegen, wird Ihre Timeline ziemlich unübersichtlich. Folglich sollten Sie darüber nachdenken, die Audios vielleicht doch in einem Audiobearbeitungsprogramm zu einem einzelnem File zusammenzusetzen. Nicht immer muss man alles technisch mögliche auch umsetzen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar